Pferde

Pferdefutter Rationsberechnung: das ist wichtig

Pferde haben einen individuellen Futterbedarf, der für jedes Tier ermittelt werden muss. Was Sie diesbezüglich beachten sollten, erklären wir Ihnen nachfolgend.

Bestandteile des Pferdefutters

Jede Tagesration Futter sollte aus den folgenden Bestandteilen zusammengesetzt werden:

  • Raufutter (z.B. Heu)
  • Kraftfutter (z.B. Hafer)
  • Saftfutter (z.B. Möhren)
  • Mischfutter (z.B. Mineralfutter)
Pferdefutter Rationsberechnung

© nilapictures / Fotolia

Grundsätzlich benötigt der Pferdekörper die folgenden Nähr- und Mineralstoffe:

  • Eiweiß
  • Fette
  • Kohlenhydrate
  • Phosphor
  • Calcium
  • Chlor
  • Natrium

Den Energiebedarf bestimmen

Um die richtigen Mengen zu bestimmen, müssen Sie den Erhaltungsbedarf sowie den Leistungsbedarf Ihres Tieres kennen. Beide Faktoren sind individuell und richten sich unter anderem nach dem Gewicht des Pferdes. Man muss jedoch wissen, dass der Erhaltungsbedarf notwendig ist, um die Organe am Leben zu erhalten, während der Leistungsbedarf davon abhängig ist, wie viel sich das Tier bewegt und welches Training es absolviert. Ein Turnierpferd hat demzufolge einen höheren Leistungsbedarf als ein Pferd, welches ständig im Stall steht.

Wenn Sie mit Ihrem Tier eine Stunde lang reiten, sollten Sie zusätzlich zum Erhaltungsbedarf 25 Prozent Futter für die erbrachte Leistung hinzurechnen. Bei einem Ausritt von zwei Stunden können Sie bis zu 50 Prozent aufschlagen und bei einem Ausritt oder einer anderen anstrengenden Tätigkeit, die mehr als zwei Stunden dauert, geben Sie mehr als 50 Prozent Futter hinzu, um den Leistungsbedarf zu decken.

Wichtige Zahlen für die Rationsberechnungen

Die Futtermenge für Pferde bemisst sich immer an deren Körpergewicht. So benötigt das Tier beispielsweise ein bis eineinhalb Kilo Raufutter pro 100 Kilo Körpergewicht. Ebenso pro 100 Kilo Körpergewicht müssen Sie je Mahlzeit ca. ein halbes Kilo Kraftfutter füttern. Pro Tag benötigt ein Pferd des Weiteren etwa ein Kilo Stroh.

Angenommen, Ihr Pferd wiegt 500 Kilo. Die tägliche Futtermenge setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • 1 kg Stroh
  • 5 bis 7,5 Kilo Raufutter (1 bis 1,5 kg pro 100 kg/Körpergewicht)
  • 2,5 Kilo Kraftfutter (ein halbes Kilo pro 100 kg/Körpergewicht)

Hinzu kommen die Extra-Rationen für die erbrachten Leistungen.

Wasser ist unverzichtbar für die Pferdefütterung

Bei der Berechnung der Futtermenge wird häufig die benötigte Wassermenge außen vor gelassen. Da diese allerdings immens wichtig ist, sollten Sie wissen, wie viel Wasser Ihr Pferd täglich benötigt und ihm diese Menge auch zur Verfügung stellen. Je nach Größe des Tieres und gewähltem Futter müssen Sie ca. 40 bis 70 Liter Wasser täglich einplanen.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To Top