Pferde

Pferdewäsche im Sommer – das ist wichtig:

In den Sommermonaten schwitzen Pferde, wie wir Menschen auch, besonders stark. Deshalb sollten Sie das Tier im Sommer regelmäßig einer Pferdewäsche unterziehen. Welche Möglichkeiten Sie diesbezüglich haben und was es bei der Pferdewäsche im Sommer zu beachten gibt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Weshalb ist die Pferdewäsche notwendig?

Pferde schwitzen im Sommer stark. Wenn sie die Möglichkeit haben, sich auf der Weide im lauwarmen Regen „abzuduschen“, erweist sich dies als vorteilhaft. Geschieht dies jedoch nicht, wird der Schweiß trocken, sodass das Pferdefell anfälliger für Verklebungen wird. Schließlich sammelt sich zusätzlich Schmutz im Fell. Die Hitze kann sich hierdurch noch mehr stauen, sodass das Tier möglicherweise einen Hitzeschlag erleidet. Außerdem leiden die meisten Pferde in dieser Phase unter einem starken Juckreiz, der wiederum Hautkrankheiten auslösen kann.

Ein weiterer negativer Aspekt des verklebten Felles ist, dass verschiedene Insekten sich durch den starken Schweißgeruch angezogen fühlen und dem Tier zusätzlich zu schaffen machen.

Pferdewäsche im Sommer – das ist wichtig:

© Dusan Kostic / Fotolia

Abkühlung bei großer Hitze

Um dem Tier diese Qualen zu ersparen, sollten Sie es in den Sommermonaten regelmäßig duschen. Diesbezüglich ist jedoch die Einhaltung einiger Regeln notwendig, damit sich das Pferd nicht erkältet.

Diese Regeln sollten Sie beachten:

  1. Lauwarmes Wasser verwenden
  2. Scheue Tiere lassen sich möglicherweise nicht mit dem Schlauch duschen. In diesem Fall können Sie einen Schwamm verwenden, den Sie in lauwarmes Wasser tauchen
  3. Wenn das Pferd aus dem Training oder vom Ausritt kommt, warten Sie mit dem Duschen noch einige Zeit. Das Pferd benötigt zunächst eine Verschnaufpause und eine natürliche Abkühlung, damit der Kreislauf nicht überfordert wird
  4. Um den Kreislauf stabil zu halten, duschen Sie zuerst die Fesselgelenkte und Hufen ab, ehe Sie sich dem Rest des Körpers widmen
  5. Um Erkältungen zu vermeiden, setzen Sie das Tier nach dem Waschen nicht der Zugluft aus

Generell empfehlen wir das Waschen des Pferdes erst ab einer Temperatur von mindestens 20°C.

So waschen Sie das Pferd: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Als erstes spülen Sie das Pferd ab. Beginnen Sie hiermit – wie oben beschrieben – an den Fesselgelenken und Hufen. Auf diese Weise gewöhnt sich das Tier an die Temperaturen des Wassers uns der Kreislauf hat Zeit, sich daran zu gewöhnen.

Die Nieren gelten als sehr empfindliche Stellen, bei denen Sie behutsam vorgehen sollten, damit sich das Pferd nicht verspannt. Den Kopf sollten Sie möglichst nicht waschen, es sei denn, es ist dringend notwendig.

Im nächsten Schritt tragen Sie das Pferdeshampoo auf. Sie können es in einen Wassereimer geben, sodass Sie Seifenwasser erhalten. Nehmen Sie nun einen Schwamm zur Hand und seifen Sie das Tier vorsichtig ein.

Danach spritzen Sie das Shampoo mit dem Schlauch vorsichtig ab. Sollten Sie bei Ihrem Pferd keinen Schlauch verwenden können, verzichten Sie notfalls auf das Shampoonieren. Verwenden Sie ein Schweißmesser, um das überflüssige Wasser aus dem Fell zu entfernen.

Das Pferd trocken – diese Möglichkeiten gibt es:

Im besten Fall sollten Sie das Pferd niemals eigenständig abtrocknen lassen, da hierdurch eine hohe Erkältungsgefahr besteht. Vermeiden Sie zudem Zugluft. Nutzen Sie eine der folgenden Möglichkeiten, um das Fell des Pferdes zu trocknen:

  1. Stellen Sie das Tier unter ein Solarium
  2. Führen Sie es trocken
  3. Verwenden Sie eine Abschwitzdecke

Diese Utensilien benötigen Sie für das Waschen des Pferdes:

  • Wasserschlauch
  • Einstellbare Wasserdüse
  • Shampoo
  • Eimer
  • Bürste
  • Schwamm
  • Abschwitzdecke
  • Schweißmesser
  • Putzzeug
  • Eventuell Spray für die Mähne

Achtung: Verwenden Sie zum Abduschen des Pferdes auf keinen Fall einen Kärcher. Der hohe Druck des Wasserstrahls könnte dem Tier einen erheblichen gesundheitlichen Schaden zufügen.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To Top