Ausrüstung

Reflektierende Reitbekleidung: für den Winter ein Muss!

Pferde wollen auch im Winter bewegt werden. Die Chancen, dass dies im Hellen der Fall ist, erweisen sich jedoch als gering, da viele Pferdebesitzer erst nach Feierabend, wenn es bereits dämmert oder dunkel ist, zum Reiten kommen. Um die Sicherheit für sich und Ihr Pferd zu erhöhen, sollten Sie auf reflektierende Reitbekleidung achten. Wir erklären Ihnen nachfolgend, welche Produkte es gibt und worin deren praktische Eigenschaften liegen.

Verwenden Sie eine Reflektor-Weste

Was wir im Auto für den Fall eines Unfalls längst etabliert haben, erweist sich auch beim Ausritt bei Dunkelheit als praktische und vor allem sichere Lösung: die Reflekorenweste. Ein entsprechendes Exemplar erhalten Sie beim Reitsporthändler. Allerdings können Sie auch auf eine handelsübliche Weste zurückgreifen, wie Sie sie im Auto verwenden. In diesem Fall profitieren Sie meist von günstigeren Preisen.

Achten Sie auf eine gute Qualität, auf ein robustes Material und vor allem darauf, dass die Weste bei Dunkelheit wirklich auffällt. Neonfarben – wie grelles Gelb oder leuchtendes Orange – eignen sich hierfür hervorragend. Einige Westen sind zusätzlich mit Reflektor-Streifen ausgestattet, was die Sicherheit nochmals erhöht.

Reflektierende Reitbekleidung

© callipso88 / Fotolia

Helmlampe für eine bessere Sicht

Im Dunkeln gesehen zu werden, ist definitiv wichtig! Doch der Ausritt in den Abendstunden macht wenig Sinn, wenn Sie selbst nicht sehen, wo Ihr Pferd hintritt und wo Sie sich gerade befinden. Als sinnvolle Ergänzung zur Reflektorenweste können Sie eine Helmlampe verwenden, die Ihnen den Weg aufzeigt und auch die anderen Verkehrsteilnehmer oder Spaziergänger nochmals auf Sie aufmerksam macht. Achten Sie auf eine gute Batterieleistung, hochwertige Materialien und ein einfaches System zur Befestigung der Lampe am Helm.

Beleuchtung am Stiefel

Ihre Sicherheit lässt sich nochmals steigern, wenn Sie die sogenannten Stiefelleuchten verwenden. Hierbei handelt es sich um Bänder, die häufig aus Kunststoff gefertigt werden. Sie ziehen diese über die Stiefel und schalten Sie ein. Das integrierte Licht beginnt zu leuchten und kann wahlweise auch blinken. Die Aufmerksamkeit anderer Menschen haben Sie somit sicher.

Leuchtende Ausreitdecke für das Pferd

Damit auch Ihr Pferd optimal geschützt ist, können Sie zusätzlich zu Ihrer eigenen Schutzbekleidung auch das Tier mit einer solchen ausstatten. Angeboten werden diesbezüglich unter anderen reflektierende Ausreitdecken, die Sie je nach der Größe Ihres Pferdes auswählen. Achten Sie auch bei diesen auf grelle Farben und eine gute Sichtbarkeit sowie auf hochwertige Materialien.

Reflektierende Bandagen

Wenn Sie Ihr Pferd zusätzlich mit reflektierenden Bandagen ausstatten, profitieren Sie nochmals von einer erhöhten Sicherheit. Die Bandagen sind in verschiedenen Ausführungen und Farben erhältlich. Ideal ist, wenn sie über einen zusätzlichen Reflektorstreifen auf einem grellen Untergrund verfügen. Auch dieses Produkt können Sie bei einem Händler für Reitsportbedarf (vor Ort oder online) kaufen.

Achtung beim Ausritt in Begleitung eines Hundes

Wenn Ihr Hund beim Ausritt nebmen Ihnen herläuft, sollte auch dieser gut sichtbar und von anderen Menschen erkennbar sein. Ebenso bietet diese Sichtbarkeit Ihnen eine hohe Sicherheit, denn Sie sehen zu jeder Zeit, wo sich Ihr Vierbeiner gerade aufhält.

Zum Schutz des Hundes können Sie beispielsweise ein leuchtendes Halsband oder eine Warnweste kaufen.

Tipp

Wenn Sie einen Ausritt mit mehreren Personen und Pferden planen, sollte jedes „Gespann“ optimal ausgestattet sein, um bei Dunkelheit erkannt zu werden.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To Top