Reitarten

Westernreiten: Die traditionelle Reitweise der Cowboys

Als Westernreiten bezeichnet man die Reitweise, wie sie die Cowboys seit jeher nutzen. Somit ist es sozusagen deren Arbeitsweise, die vor allem durch den Umgang mit dem Lasso bekanntgeworden ist. Jedoch werden seit vielen Jahren auch Wettkämpfe im Westernreiten durchgeführt, und zwar in unterschiedlichen Disziplinen. Die Reiter können beispielsweise im Reining, im Working Cowhorse oder im Superhorse antreten.

Seinen Ursprung hat das Westernreiten in den USA, wo die Cowboys es einst nutzen. Da das Westernreiten sehr zeitaufwändig ist, benötigt nicht nur der Reiter eine erhebliche Kondition, sondern auch das Pferd. Ebenso ist eine umfangreiche Ausrüstung notwendig, die den Komfort beim Reiten erhöht.

Diese Disziplinen bringt das Westernreiten hervor:

Im Rahmen der Wettkämpfe zum Westernreiten gibt es folgende Disziplinen:

  • Freestyle Reining und
  • Reining
  • Superhorse sowie
  • Trail
  • Pleasure Diving
  • Western Pleasure sowie
  • Pole Bending
  • Western Horsemanship
  • Barrel Race sowie
  • Western Riding
  • Hunter under Saddle sowie
  • Versatility Ranch Horse
  • Ranch Sorting
  • Showmanship at Halter sowie
  • Team Penning sowie
  • Halter
  • Working Cowhorse sowie
  • Cutting

(Quelle: Wikipedia)

Für das Westernreiten geeignete Pferderassen

Aufgrund der körperlichen Anstrengung, die das Tier während des Westernreitens in Kauf nehmen muss, muss es für diese Arbeit sozusagen geschaffen sein. Somit eignen sich längst nicht alle Rassen für diese Sportart. Aufgrund der hervorragenden körperlichen Voraussetzungen sind es vor allem Paint Horses und Quarter Horses, die das Westernreiten beherrschen. Ebenso lassen sich die sogenannten Appaloosas hervorragend zu Westernpferden ausbilden. Grundsätzlich können Sie mit Fachwissen und viel Disziplin aber beispielsweise auch einige Ponys zum Westernpferd ausbilden.

Westernreiten Turnier in Deutschland: EWU

Der Erste Westernreiter Union Deutschland e.V. (EWU) ist der größte Westernreitsportverband in Europa. Gegründet wurde der Verein bereits im Jahr 1978. Der EWU richtet regelmäßig Wettkämpfe für Reiter und Pferde in den verschiedenen Disziplinen des Westernreitens aus. Der EWU trägt regelmäßig die sogenannten A/Q-Turniere und die A-Turniere aus. Auch 2017 finden wieder Turniere statt.

Einige wichtige Begriffe zum Westernreiten

Arena Rules

Hierbei handelt es sich um die Bahnregeln, die auf dem Reitplatz gelten. Diese sollen verhindern, dass Reiter zusammenstoßen.

Back Cinch

Der Back Cinch ist der hintere Bauchgurt, der am Westernsattel befestigt ist. Dieser verhindert, dass der Sattel wippt, wenn der Reiter sich nach vorn beugt.

Back Jockey

Der Back Jockey ist die hintere Sattelschabracke. Mit ihr werden die Lederteile aufgeteilt, die auf dem Westernsattel aufliegen.

Breaking

Breaking bezeichnet die erste Ausbildungsphase, in der das Pferd seine Grundausbildung erhält. Somit erfährt es hier die ersten Grundlagen zum Westernreiten.

Change of Direction

Der Change of Direction ist der Richtungswechsel.

Fence

Mit Fence bezeichnet man den Weidezaun sowie die Wand innerhalb einer Arena.

Horn

Das Horn ist das Sattelhorn des Westernsattels.

Lariat

Das Lariat ist das Wurfseil.

Lasso

Das Lasso bezeichnet die Wurfschlinge des Wurfseils.

Neck Reining

Das Neck Reining bezeichnet eine einhändige Zügelführung. Das Pferd weicht dem Zügel, welches an den Hals gelegt ist.

Paddock

Paddock ist die Unterbringung für Pferde. Somit handelt es sich um ein eingezäuntes Areal.

Reins

Als Reins werden die Zügel beim Westernreiten bezeichnet.

Rodeo

Als Rode wird das Zusammentreiben der Rinder mit dem Pferd bezeichnet.

Satllon

Als Stallon wird der Hengst bezeichnet.

War Bridle

Das War Bridle ähnelt einem Halfter.

Ausbildung zum Westernreiter

Der EWU bietet zahlreiche Gelegenheiten, damit Sie sich zum Westernreiter ausbilden lassen können. Selbstverständlich gibt es verschiedene Optionen auch für Ihr Pferd. Diesbezüglich erhalten Sie online zahlreiche Informationen. Falls Sie sich beispielsweise für das Westernreit-Abzeichen interessieren, fragen Sie am besten direkt beim EWU nach.

 

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To Top